Brief 29: Lange Nacht der aufgeschobenen Texte am Fr, 15. März!

brief29_1

Liebe SchreiberInnen,

wir werden die ganze Nacht durchschreiben… oder jede/r halt wann und so lang er/sie kann und mag. Ihr seid alle herzlich willkommen! Fans des writers´studio ebenso wie Erst-Schnuppernde. Jeder Text ist willkommen, von literarisch bis wissenschaftlich. Die “Lange Nacht der aufgeschobenen Texte” wird seit einigen Jahren in Schreibzentren in Deutschland durchgeführt, nun gibt´s das endlich auch in Wien!

Wir werden schreiben und schreiben und schreiben und … jede Menge Spaß haben: Jede/r kann eine Schreib-Eule auf unsere Schreibmarathon-Schiene setzen und losstarten, um Mitternacht gibt´s Buchstabensuppe und einen Ideenspaziergang, danach eine Schoko-Ralley zum Durchhalten bis zum Frühstück…

Ach ja, und wir bieten 20-minütige gratis Kurzcoachings zu Euren Textprojekten. Also hier das gesamte Programm: Weiterlesen

Brief 28: Writers´ Retreat (mit Kinderbetreuung) für den Sommer jetzt buchen!

brief-28_1 Liebe SchreiberInnen, wir werden schreiben in diesem herrlichen Landhaus und die Kinder werden nebenan in Garten und Wald spielen. So stell` ich mir ein ideales Writers´ Retreat vor… für Leute mit und ohne eigene Kinder: Wenn das ganze pralle, kreative Leben zusammen sein darf, das Schreiben, die Natur, die Kinder, das Spielen (schreibend oder mit dem Ball, nach den Schreibeinheiten im Freibad) und die Schreib-Struktur (Schreibeinheiten, Schreibpartnerschaften etc.). Weiterlesen

Brief 19: Schreib-Reisen mit Ana Znidar

brief19_1Ana Znidar zählt zu den SchreibtrainerInnen, die schon am längsten im writers´studio Seminare halten. Ihr “Short Story”-Seminar ist zum Klassiker und heuer zum totalen Renner geworden. Aus diesem Anlass und weil viele tolle Seminare von Ana, in Wien und an herrlichen Orten im Süden demnächst beginnen, ein Interview mit Ana. Weiterlesen

Brief 18: Zeichnen, Schreiben und der Frühling

Liebe Schreiber und Schreiberinnen,
was hat Schreiben mit Zeichnen und beides mit dem Frühling zu tun?

brief19_0Als leidenschaftliche, aber zumeist passive Zeichnerin, besuche ich zur Zeit den 1-jährigen Lehrgang „Live Art“ im kleinen, superfeinen Institut Illuskills. Die Leiterin und Gründerin, Nana Swiczinsky habe ich schon vor 10 Jahren in einem Gründungsworkshop kennengelernt. Später hab ich sie beauftragt, ein Comic für die Taschenbuchausgabe von „Frei geschrieben“ anzufertigen. Und nun zeichne ich bei ihr in den Höhen des Gasometers und bin fasziniert, wie ähnlich die kreativen Strategien sind: Zeichnen und Schreiben, Illuskills und writers´studio, da gibt’s viele Parallelen: Weiterlesen

Brief 13: Aus Menschen Bücher rauskitzeln

newyorkWie kamst du dazu, Menschen beim Konzipieren und Verfassen ihres Sachbuchs zu unterstützen?“, werde ich immer wieder gefragt. Oder: Woher weißt du wie das geht?

Kurz vorweg: 1. Sachbücher von der ersten Idee an zu begleiten, ist DIE Kreuzung ALL meiner beruflichen Erfahrungen, Ausbildungen und Interessen. Besser wird´s nicht ;-) 2. Was ich in den letzten 20 Jahren über´s Büchermachen gelernt habe, geht auf einige großartigen Begegnungen zurück, auf LehrmeisterInnen und InspiratorInnen. Weiterlesen

Brief 9: Auf & über Reisen schreiben

Liebe Leute!

Sommerzeit= Schreibzeit? Oder jetzt endlich mal total Pause machen? Das haben wir am Sonntag im Writers´Club diskutiert. Ich bin unentschieden, aber eines ist sicher: Sommerzeit ist Reisezeit. Und Reisen und Schreiben gehören für mich zusammen. Auch Leute, die sonst nie schreiben, greifen unterwegs in einem fremden Land gerne zu Stift und Papier, um ihre Eindrücke und Gedanken einzufangen. Weiterlesen

Brief 7: Magische Orte

rosengartenLiebe Leute,
letztes Wochenende war ich in magic London — und bin geistig immer noch nicht ganz da. Wenn ich die Augen schließe, dann seh ich das sonnendurchflutete Teehaus in Richmond, gleich neben dem “Hogarth House”, in dem Virginia und Leonard Woolf 1917 die “Hogarth Press” gegründet haben. Weiterlesen