Brief 53: Wie schreiben Expats in Ö.& Dtl.? Einladung zum Vortrag der amerikanischen Drehbuchautorin Erika Surat Anderson

Dear writers,

Erika Contact_ photoendlich wieder mal ein Blog-Eintrag, endlich Frühling, endlich ist es auch in Wien wieder angenehm warm und grün und ich kann hier ankommen nach all den not-wendigen Reisen in ferne Länder. Außerdem ist die Welt, die ganze, die bunte, ja auch hier, bei uns. What a delight.

Das writers´studio versteht sich ja als Importunternehmen: Wir bringen die schillernde, motivierende, freundliche Schreiblehre aus dem englischsprachigen in den deutschsprachigen Raum. Denn auch hier wollen die Menschen in „flow“ kommen, „community“ beim Schreiben genießen, verschiedene Genres spielerisch ausprobieren. Wir bringen das her. Doch es kommt auch von selbst. Diese, wie Kirsten Donaghey es nennt, „philosophy of writing“. Kirsten ist eine kanadische Autorin, die seit einigen Jahren in Wien lebt und schreibt. Kirsten DonagheySie ist Präsidentin von „Write now: Association of English Writers“ in Wien.

Habt Ihr euch schon mal die Frage gestellt: Was machen die BritInnen, AmerikanerInnen, KanadierInnen, AustralierInnen, die bei uns in Ö. oder Dtl. wohnen und dennoch – auf angenehme Weise  – weiterschreiben möchten?

Übernehmen sie die hiesige Tradition und spielen gequältes Genie allein zu Haus? No way! Die Expats tun  im Ausland, was sie auch zu Hause tun: Sie organisieren sich – ganz selbstverständlich – Writing Groups, Feedbackrunden, Lesungen, Vorträge und Workshops. Denn, so das Selbstverständnis,
1. funktioniert Schreiben in Gruppen viel besser. Punkt.
2. Hat jede AutorIn gewissermaßen die Pflicht & Ehre Nachkommende, Neulinge zu fördern, ihr Knowhow weiterzugeben. Offener Austausch gehört zum Ehrenkodex der Schreibenden. Ach, wenn das nur bei uns auch so selbstverständlich wäre..

Anyway, in Wien treffen sich die „expat writers“ in dem wunderbaren Verein „Write now“. Ich bin immer wieder berührt und begeistert, welch coole Workshops geleitet von super interessanten „writers form all walks of life“ da organisiert werden. Alles in englischer Sprache, aber es ist  – selbstverständlich! – jede/r willkommen, egal wie gut sein oder ihr Englisch ist. Es ist  – das habe ich immer und immer wieder in Seminaren in den USA erlebt – völlig wurscht, ob Grammatik & Rechtschreibung perfekt sind, nicht einmal der Wortschatz muss top sein, um mal mit Freude einen englischen Text auszuprobieren. Da kommt durchaus Gelungenes zustande. Gerade beim Schreiben in einer Fremdsprache kommen neue Blüten hervor, frische Wortkombinationen! Texte, die ich, solcher Art „blühend“ in Workshops in den USA verfasst und vorgelesen habe, wurden immer mit Begeisterung aufgenommen: „What a fresh wording! What an interesting perspective!“

Da können wir uns was abschauen. Und das tun wir im writers´studio auch. Auch bei uns ist jede/r willkommen, egal welcher Muttersprache. Es ist möglich und spannend, Rohtexte oder Passagen in anderen Sprachen zu schreiben. (Siehe Blog Brief 50: In einer Fremd-/Zweit-/Drittsprache angstfrei schreiben? „Frei geschrieben INTERNATIONAL!), ob in Englisch oder Bosnisch. Or whatever.

Wir freuen uns sehr, dass wir nun mit „Write now“ kooperieren. Weil dieser Verein in Wien das englischsprachige Pendant bzw. das Original in Englisch zu dem darstellt, was wir im writers´studio seit 14 Jahren in deutscher Sprache anbieten: innovative, bestärkende Schreibräume in bester angloamerikanischer Tradition. Nun, wie schaut diese Kooperation aus?

Erika w camera at mill setWe proudly announce: Am Freitag, 22. April kommt auf Einladung von „Write now“ die kalifornische Drehbuchautorin und Filmemacherin Erika Surat Anderson ins writers´studio. Erika lebt zur Zeit in Frankfurt, ist Gastprofessorin an der Hochschule Darmstadt und – selbstverständlich – Mitglied einer „English-language writer’s group“. Singh daughter Turbans_ ErikaIhre Filme „Turbans“ und „None oft the above“ beschäftigt sich mit „multiracial heritage“ und „assimilation“. Sie selbst ist aufgewachsen in Kalifornien als eine Tochter einer „Indian (Asian) American“ Mutter und eines „Danish American“ Vater. Und sie lebt, schreibt & lehrt nun in Deutschland. What a wonderful world (this could be).

An evening with Erika Surat Anderson
Friday April 22, 2016, 8:00 p.m.

Erika will talk about the differences between writing for film (screenplays) and writing for prose (short stories and novels). She will also discuss how the English-language writer’s group Frankfurt is organized, what kind of writing activities they undertake, and the joys and challenges of working in a group.  She looks forward to meeting fellow writers in Vienna for an interactive and enjoyable evening.

Eintritt frei, aber Achtung: Beschränkte Plätze. Bitte anmelden unter: administration@writersstudio.at

Auf blühende Schreibräume!

Judith Wolfsberger

bild_judith qu

PS: Bitte weitersagen: Der Start unseres Seminars für Menschen, die in Deutsch als Zweit- oder Fremdsprache eine Abschlussarbeit schreiben, wurde auf den Sommer verschoben: Frei geschrieben International!

PPS: Juhu! Mein Buch “Frei geschrieben” (UTB Verlag) ist soeben in “4. bearbeiteter Auflage” erschienen und im Buchhandel erhältlich.

 

AKTUELL IM WRITERS´STUDIO

1. Restplätze
Mindwriting zum Frühlingsbeginn – Frische Ideen für Vorhaben und Projekte erschreiben. Start: Do, 14. April
Writers Tricks – In den Schreibfluss eintauchen & schriftlichen Ausdruck stärken. Start: Do, 21. April. Jetzt rasch anmelden!
1×1 des Journalistischen Schreibens für Nicht-JournalistInnen  – Artikel schreiben für allerlei Zwecke & verstehen wie Medien ticken.  Start: Do, 30. Juni
Short Story – Einführung in das literarische Kunsthandwerk.  Start: Fr, 13. Mai
Mini-Lehrgang  „Presse“ – Journalistische Artikel & Pressemitteilungen texten. Start: Do, 21. April

2. Kostenlose Infoabende
Fr, 22. April, 17 Uhr: Infoabend zum 1-jährigen Lehrgang „SchreibtrainerIn werden: Training in Progress – Ausbildung zur TrainerIn für wissenschaftliches & berufliches Schreiben
Di, 3. Mai, 19 Uhr: Frei Geschrieben INTERNATIONAL: Studium abschließen durch stressfreies Schreiben in der Fremd- / Zweitsprache Deutsch
Do, 9. Juni,20 Uhr: Frei Geschrieben- Studium abschließen mit Schwung & Strategie.
Fr, 10. Juni, 18 Uhr: Infoabend zu den beiden Intensiv-Lehrgängen „Passion Writing“ & „Texten im Beruf“

3. Kompaktseminare im Sommer 2016
Poetry! ab Fr, 15. Juli  Writers‘ Tricks ab Do, 21. Juli, Short Story ab Do, 4. Aug., Life Writing ab Do, 11. Aug., Writers’Retreat in Piran ab So, 14. August, Young Freewriters Sommerkurs ab Mo, 29. August, Roman/Krimi schreiben Zusatz-Termin ab 12. Oktober

4. Jede Woche ein Schreibtreff im writers´studio:
Schreibnacht: Jeden 1. Freitag im Monat.
1-Day Retreat mit Frühstück: Jeden 2. Montag im Monat.
Schreib-Fabrik mit Friendly Feedback: Jeden 3. Montag im Monat.
Schreib-Café mit Easy Yoga: Jeden 4. Donnerstag im Monat.

Fotocredits: 1/3/4 Erika Surat Andersen, 2 (Portrait) Kirstin Donaghey