Brief 26: Heute ist Tagebuchtag!

Liebe SchreiberInnen,

brief26meine beste Tagebuch-Zeit ist vier Uhr früh. Kein Scherz. Nein, ich stell mir keinen Wecker und ich mach das auch nicht jeden Tag/Nacht ;-) Aber oftmals wache ich auf, versuche eine Weile krampfhaft wieder einzuschlafen, bis ich mich schließlich, endlich, glücklicherweise dazu aufraffe, mich leise aus dem Schlafzimmer zu schleichen. Ich mach mir eine Tasse Tee, zünde in meinem Arbeitszimmer eine Kerze an und dann… ja, dann, geht’s mir augenblicklich gut. Ganz egal, wie verquirkst, banal oder hochtrabend meine Gedanken sind, die ich dann aufschreibe.

Heute wurde Obama wiedergewählt :) und heute ist Tagebuchtag. Traute Molik-Riemer hat diesen Tag vor acht Jahren ins Leben gerufen, um auf eine wichtige Textsorte und Lebensstrategie aufmerksam zu machen. Deshalb gibt es morgen, am 8. Nov. einen Schnupper-Workshop im writers´studio „Mindwriting- Das neue Tagebuch“: Zum Tagebuchtag gibt es in ganz Österreich etwa 80 Veranstaltungen, nicht alle haben direkt mit dem Tagebuch(schreiben) zu tun. Manche beschäftigen sich mit den Tagebüchern & Memoiren anderer, zumeist berühmter Menschen. Auch gut. Wir im writers´studio haben seit langem einen Narren gefressen an einer Form des „Tagebuchs“, die jeder und jede schreiben kann. Weder brauchen TagebuchschreiberInnen berühmt zu sein oder zu werden, noch muss, was sie erleben und beschreiben, besonders oder ungewöhnlich sein.

Vielmehr geht es beim „Morgenseiten“-Schreiben nach Julia Cameron um die „unrühmliche Gehirnentleerung“ als Kreativitätstechnik. Ziel ist es, das Blabla, das viele dies & das los zu werden, um dann klarer zu sehen, freier zu handeln oder auch um danach mit mehr Konzentration & Fokus einen „richtigen“ Text zu schreiben. Ganz nebenbei purzeln beim Mindwriting manchmal die besten Ideen hervor, nehmen Gestalt in Form von Worten an, materialisieren sich also. Sind da, in der Welt. Und so manche aufgeschriebene Idee bahnt sich ihren Weg zur Verwirklichung. Ja, magisch ist das Tagebuchschreiben! Magisch zwischen Selbst-Coaching und Ideenmaschine. Magisch zwischen Mistkübel für oberflächlichen Stress und gedanklichem Tiefgang. Und Höhenflug. Manchmal reicht es, einfach den Stift anzusetzen, manchmal helfen die Spezialmethoden des „Mindwriting“, neue Räume zu eröffnen, das Tagebuch zu einem kreativen Raum ohne Grenzen zu machen.

Ich finde, das Tagebuchschreiben, das reflektierende Schreiben nur für die eigenen Augen sollte schon in der Schule gelehrt werden! Bei sich bleiben oder überhaupt erstmals drauf kommen, wer ich denn – inmitten all der Anforderungen & Erwartungen von Schule & Eltern & Medien bin & gerne sein würde. Das wär was! Jugendliche, besonders die Mädchen sind per se offen für´s Tagebuchschreiben. Angeblich schreiben ja in Zeiten von Facebook & Blogs ohnehin alle viel… Doch – ich bestehe darauf – Tagebuchschreiben, das für einen selbst etwas bewirkt, ist besser, „ein Zimmer für sich allein“. Endlich mal nur für mich selbst sein! Für mich schreiben. Zu viele Worte & Texte müssen vor anderen da draußen bestehen. Das Tagebuch ist der kreative Rückzugsraum, den wir uns alle gönnen sollten. Kostengünstig und unglaublich wirksam…

Auf dass wir schreibend wachsen!
Eure Judith Tagebuchwölfin

AKTUELL IM WRITERS´STUDIO:

1.Veranstaltungen im writers´studio zum Neuen Tagebuch/Mindwriting:

Schnupper-Workshop im Rahmen des Tagebuchtags „Mindwriting- Das neue Tagebuch“, Do, 8. Nov, 9-12 Uhr. Euro 30,-. Keine Anmeldung nötig. Einfach kommen.

Schnupper-Workshop für SchülerInnen der Oberstufe „Schreib dich frei/reif!“, Mo, 26. Nov., 16-19 Uhr. Eintritt frei, keine Anmeldung nötig.

Mindwriting zum Jahreswechsel: Wünsche, Ideen & Fokus für 2013 erschreiben, 4.-6. Jänner 2013.

Urban Magic Mindwriting: Ideen schreiben an inspirierenden Plätzen in Wien, Juli/August 2013

2. Restplätze im November:

Writing for your Profession” und “Passion Writing“, 1-jährige Intensiv-Lehrgänge, Start: 17. Nov. 2012
Frei geschrieben in Graz: Studium abschließen mit Schwung & Strategie, Start: 7. Nov. Gratis Vortrag am 21. Nov.
Writing Professional English
: The Wonderful New Method of Improving Your Language While Writing in Flow. Start: 9. Nov.
Flash Fiction: Jump Start Creative Writing. Workshop in English. Start: Nov, 10th.
Personal Essay
: Engagierte Stellungnahmen, Editorials & Kommentare schreiben. Start: 14. Nov.
Writers Tricks: In den Schreibfluss eintauchen & schriftlichen Ausdruck stärken, Start: 17. Nov.

3. Gratis Infoabende:
Di, 13. Nov.:  Short Story: Einführung in das literarische Kunsthandwerk, Start: Jänner.
Mi, 21. Nov. & Mo, 10. Dez.: Frei geschrieben für SchülerInnen: Vorwissenschaftliche Arbeit(VWA)/Fachbereichsarbeit schreiben mit Schwung & Strategie, Start: Februar.
Do, 29. Nov.: Drehbuch schreiben: Wie wird eine kurze Geschichte zum Film? (NEU!), Start: Jänner.
Mo, 10. Dez: Keine Angst vorm English Abstract: In aller Kürze den Fokus finden, und das auf Englisch! (NEU!), Start: Jänner.
Do, 13. Dez.: Hot Text: Flyer, Mailings und Websites professionell texten, Start: Jänner.

4. Schreibtreffs im writers´studio:
Einfach kommen. Keine Anmeldung nötig.

Schreib-Fabrik mit Feedback: Enormer Output & stärkende Rückmeldungen. Jeden ersten Montag im Monat, 18-21 Uhr.
Schreib-Café mit easy Yoga: Move your ass and your pen will follow. Jeden letzten Donnerstag im Monat, 9-12 Uhr
Schreibnacht : Fun-Workshops für Neugierige & Schreibfans. Jeden 1. Freitag im Monat. Jedes Monat ein anderes Thema, angekündigt auf unserer Website.