Brief 25: SchülerInnen schreiben im writers´studio, und wie!

Liebe SchreiberInnen, liebe Eltern, liebe SchülerInnen,

brief25Schreiben in der Schule muss nicht öde sein. Gundi Haigner taucht mit ihren SchülerInnen ab ins Fantasiemeer. „Creative Writing“- Ansätze aus den USA bringen überraschende Texte & selbstbewusste junge SchreiberInnen hervor. Bitte weitersagen, jetzt neu im writers´studio: Young Freewriters (Start: Sa, 13.Okt.)

Auch Schreiben für die Matura muss kein Stress sein. Nun gibt´s das seit 10 Jahren mit Studierenden erprobte Seminar „Frei geschrieben“ auch für SchülerInnen. Also, wissenschaftliches Schreiben, das Spaß macht & leicht geht. Einen Gratis Schnupper-Workshop gibt´s dazu am Mo, 26. Nov. 2012 im writers´studio.

Hier ein Interview mit Gundi Haigner, der Schreib-Zauberer-LehrerIn, die die Young Freewriters-Gruppe im writers´studio leitet:

Judith: Was ist das Besondere an deiner Art SchülerInnen Schreiben zu vermitteln?
Gundi:
Die erste ungläubige Reaktion meiner SchülerInnen auf das Freewriting lautet meist: “Darf ich wirklich schreiben, was ICH will?” und die Antwort darauf ist “JA”. Auch im selbst gewählten Genre. Jeder Text ist richtig und wichtig. Erst wenn das schreiberische Selbstbewusstsein aufgebaut ist, kümmern wir uns um die verlangten Textgattungen. Die Schülerinnen finden ihren ganz eigenen Schreibstil. Sie sind begeistert, wollen schreiben, trauen es sich zu, wissen, dass ein Schreibprozess über drei Phasen geht, dass in den ersten beiden Fehler nicht zählen und erst vor einer Präsentation korrigiert wird.


J: Woher kommt dein spezieller Ansatz?
G:
Ich habe von einem Master-Studium an der University of New York gehört, das Lese-und Schreibfertigkeit lehrt – und zugeschlagen. Es war wunderbar, mein Schreiben war nicht abgekoppelt von meiner Person, sondern mein Sein grundlegender Bestandteil des Schreibens. Die Professorinnen haben selbst geschrieben. Wir lernten völlig neue Methoden und Herangehensweisen kennen und lieben. Dieses Studium hat mein Leben und vor allem meinen Zugang zum Unterrichten verändert.


J: Seit wann machst du „Freewriting“ mit Schülern und wie haben sie anfangs darauf reagiert?
G: Ich habe die Methode des “Freewriting” erstmals für meine Diplomarbeit “On Our Way to Authentic Learning and Teaching” 2002 mit Schülern ausprobiert. Sie waren begeistert. Inzwischen gibt es die dritte Generation (im 4 Jahresrhythmus kommen neue „Freewriters“ in meine Klasse in einer neuen Mittelschule) und wieder sind sie mit Feuereifer dabei. Meine Sorge, dass es sich bei den ersten um Zufälle handelte, war also unbegründet ;-)


J: Was war dein größter Erfolg mit deinen jungen Freewriters?
G:
Meine ÖKO-Freewriters haben in vier Jahren zwei Mal einen Literaturpreis gewonnen, wurden zu “Leporello” auf Ö1 eingeladen (zu hören auf www.freewriting.at), Journalisten und oberste Schulbehörde waren unsere Schreibgäste in der Klasse. Sie fallen an den höheren Schulen durch ihre außergewöhnlichen Texte auf. Sie haben etwas für´s Leben gelernt. Schön ist das!


J: Ab sofort gibt es im writers´studio “Young Freewriters: Kreatives Schreiben für Jugendliche”. Was ist das Ziel dieser Schreibgruppe?
G: Die Lust am Schreiben zu erhalten oder zu gewinnen.
Sie sollen ihre persönlichen Text-Vorlieben und -talente kennenlernen und ausbauen. Sie treffen Gleichgesinnte, haben Spaß daran zu schreiben, vorzulesen, gewinnen an Selbstbewusstsein und trauen sich ihre Texte zu präsentieren.


J: Wie können wir uns so die Young Freewriters vorstellen?
G: Freewriting bedeutet “Drauflosschreiben”. Alles, was mir durch den Kopf geht ist wichtig genug um aufgeschrieben zu werden. So kommen wir in Schreibfluss. Anhand von Schreibspielen und einfachen Textrezepten entstehen viele und vielfältige Texte. Die Young Freewriters lernen einander freundliches, hilfreiches Feedback zu geben und genießen den Zusammenhalt der Gruppe. SchreiberInnen sind einsam? Das war einmal…vor langer, langer Zeit ;-)


J: Für wen ist diese Schreibgruppe am besten geeignet?
G: Für alle (von 10 bis 19 Jahren), die einen Spielraum für ihre Fantasie suchen. Für alle, die einmal gern geschrieben haben und das verlernt haben. Für alle, die glauben, sie können es nicht.


J: Worauf freust du dich am meisten?

G: Es ist unglaublich, welch kunstvollen literarischen Wendungen in Texten Jugendlicher auftauchen. Ohne dass sie es zuerst selbst merken. Kreatives Schreiben eröffnet eine Welt, nein, viele Welten, und jede einzelne ist faszinierend, wie die Jugendlichen selbst. Es ist voller Überraschungen, wahre Freude, Bereicherung und Inspiration mit jungen Schreibenden zu arbeiten.


J: Ach, hätt ich jemanden wie dich getroffen als ich 12 war… Danke für das Gespräch, Gundi!

Also, sagt es Euren Töchtern & Söhnen, Nichten & Neffen, befreundeten Eltern, LehrerInnen und allen, die Ihr von der schulischen Schreib-Enge befreien wollen ;-)

Eure Judith Wolfsschreiberin

PS: Bitte verlinkt Euch zu unserer Faceboook-Seite. Dort diskutieren wir auch das Thema Schule & neues Schreiben.www.facebook.com/Writersstudio

Aktuell im writers´studio:
1. Restplätze

Young Freewriters: Kreatives Schreiben für Jugendliche, Start: Sa, 13. Okt. 2012
1 x 1 des Journalismus für Nicht-JournalistInnen: Professionelle Artikel & Presseaussendungen schreiben. Start: Sa, 13.Okt.
New Workshop in English: Restart that Novel! With Vanessa Gebbie (UK). Intensive weekend Seminar in English, Nov.1st-4th

2. Gratis Infoabende:
Mi, 17. Okt.: zusätzlicher Infoabend zu den 1-jährigen Intensiv-LehrgängenWriting for your Profession” und “Passion Writing“; (Start: 23. Nov. 2012; Achtung: Frühbucherpreis verlängert bis 31. Okt.)
Do, 18. Okt.: Frei geschrieben in Wien im writers´studio und in Graz zur selben Uhrzeit im Haus der Baubiologie, Moserhofgasse 37 (Start beider Seminare im Nov.)
Do, 18. Okt.: Writing Professional English: The Wonderful New Method of Improving Your Language While Writing in Flow. (Start: Nov.)
Mi, 24. Okt.: Writers Tricks: In den Schreibfluss eintauchen & schriftlichen Ausdruck stärken. (Start: Nov.)
Mi, 24. Okt.: Personal Essay: Engagierte Stellungnahmen, Editorials & Kommentare schreiben. (Start: Nov.)
Wed, Oct. 24th: Flash Fiction: Jump Start Creative Writing. Workshop in English. Start: Nov, 10th

3. Schreibtreffs im writers´studio. Einfach kommen. Keine Anmeldung nötig:
Schreib-Fabrik mit Feedback: Enormer Output & stärkende Rückmeldungen. Jeden ersten Montag im Monat, 18-21 Uhr.
Schreib-Café mit easy Yoga: Move your ass and your pen will follow. Jeden letzten Donnerstag im Monat, 9-12 Uhr
Schreibnacht : Fun-Workshops für Neugierige & Schreibfans. Jeden 1. Freitag im Monat. Jedes Monat ein anderes Thema, angekündigt auf unserer Website.