Brief 70: „…we do language. That´s how civilizations heal.“

Dear writer,

heute schreibe ich euch vom Zug aus, am Weg zu einem Begräbnis in meiner Großfamilie. Heute schreibe ich euch, wie wichtig es für uns und die Welt ist, dass wir schreiben. Geschichten, Tagebücher, Blogs.
Toni Morrison sagt über die Aufgabe für Schreibende in schwierigen Zeiten: “There is no time for despair, no place for self-pity, no need for silence, no room for fear. We speak, we write, we do language. That is how civilizations heal.”*

Die Passion des Schreibens, die wir im writers´ studio seit 16 Jahren nähren, ist kein einfaches Hobby, kein bloßer Zeitvertreib für Nicht-Genies, die es halt leider nicht schaffen, aus sich heraus und ganz allein ein geniales Mega-Werk zu gebären. Bei der Passion des Schreibens, das können alle AbsolventInnen unseres famosen Lehrgangs „Passion Writing“ sagen, geht es darum, in unterschiedlichsten Textsorten (Geschichten, Gedichte, Tagebücher, Satire, Essay etc.) und mit einer bunten Palette an kreativen Methoden dem eigenen Schweigen, dem bloßen Funktionieren und Konsumieren, den Ängsten und Selbstmitleid etwas Großes, Freies, Starkes entgegenzustellen: Eine eigene Short Story! Eine Miniatur über eine prägende Kindheitserinnerung! Einen selbstverfassten Limerick, der das Herz kitzelt! Einen Artikel über eine Lieblingsreise, der für ein Magazin interessant ist! Einen Essay ohne Maulkorb über die persönliche Erfahrung und Meinung! Usw. Wir schreiben nebeneinander in inspirierenden Räumen, entlang von mind and heart opening Aufgabenstellungen, wir lesen uns (manchmal) vor, geben uns Friendly Feedback, beklatschen uns. So, möchte ich Toni Morrison hinzufügen, heilen und wachsen wir zu allererst selbst. Doch wer schreibt, wer seine Stimme, Erfahrung und Meinung verschriftlichen kann, wer „Sprache tut“, ist empoweredund trägt direkt oder indirekt dazu bei, dass unsere Gesellschaft selbst in schwierigen Zeiten menschlich bleibt oder wieder wird. Eben:We speak, we write, we do language. That is how civilizations heal.”

Schreibkompetenz als Lebenskompetenz ist, wie wir wissen, gerade auch beruflich relevant. Erfolgreiche Selbstständigkeit hängt stark davon ab, ob wir professionelle und gleichermaßen authentische Webtexte, Blogs und Mailings verfassen können. Mit Leichtigkeit und Knowhow. Angestellte, die texten können (starke Konzepte, Berichte, PR-Texte, Artikel und Social Media-Beiträge), haben allemal bessere Chancen auf Aufstieg und erfüllende Positionen. Sprechen, schreiben, Sprache tun, ist auch hier der Schlüssel einer „vita activa“.

Achtung: Für unsere Lehrgänge „Passion Writing“ und „Schreibkompetenz fürs Business“ läuft der Frühbucherpreis mit Ende Oktober aus. Schaut euch unsere youtube-Filmchen dazu an: Video mit Ana Znidar zum Lehrgang “Passion Writing” und Video mit Michaela Muschitz zum Lehrgang “Schreibkompetenz fürs Business”
Wir freuen uns darauf, euch bei den kostenlosen Infoabenden zu sehen und eure Fragen zu beantworten.

PS: November kommt… wir wappnen uns gegen die Dunkelheit.
1. Es gibt nun doch auch eine Schreibnacht am 2. November:
Mein Leben als Dreizeiler: Haikus basteln und aufpinseln. Tuschen, Pinsel und Papier warten auf euch in unserem neuen Seminarraum in der Liechtensteinstraße 12.
2. Und wer macht noch mit beim November-Schreibmarathon?

 

* in ihrem Essay „No Place for Self-Pity, No Room for Fear“ in 150th anniversary issue of The Nation.

 

AKTUELL IM WRITERS´STUDIO

1. Restplätze
Die große Kunst des Überarbeitens – „Developmental Editing“ von Figuren, Dialogen, Spannung & Aufbau, Start: 26. Oktober
Collage Dream Play – Mit Schnipseln aus Zeitschriften ins Unbewusste eintauchen, Geschichten aus der Tiefe schreiben, Start: 1. November
“Frei geschrieben” – das Seminar: Mit neuen Methoden wissenschaftliches Schreiben knacken, Start: 7. November
Journal to the Self – 18 Methoden für mehr Abwechslung, Tiefe und Perspektive im täglichen Schreiben nach Kathleen Adams, Center for Journal Therapy, Denver, USA, Start: 16. November 2018
Writers’ Tricks – In den Schreibfluss eintauchen & schriftlichen Ausdruck stärken, Start: 27. oder 30. November 2018
Visual Diary – Tagebuchschreiben vertiefen durch Kritzeln, Malen, Klecksen & Kleben, Start: 6. Dezember 2018
Poetry! – Das Spiel mit dem verdichteten Leben, Start: 7. Dezember

2. Lehrgänge
Lehrgang „Journal Writing Therapy“ – Selbstheilung fördern durch Schreiben, Start: 22. November
Lehrgang “Passion Writing” – Eintauchen in Kunst, Handwerk & Community des kreativen Schreibens, Start: 24. November. Infoabend am Mo, 29. Okt. 2018 um 18 Uhr.
Lehrgang „Schreibkompetenz fürs Business“ – Flow, sicheres Formulieren & authentische Texte, die bemerkt werden. Für Angestellte im Bereich Marketing oder PR, für ExpertInnen, Selbstständige & BuchautorInnen und alle, die es werden wollen, Start: 27. November. Infoabend am Mo, 22. Okt. 2018 um 19 Uhr.
SchreibtrainerIn werden: Training in Progress (TIP) – Ausbildung zur TrainerIn nach Methoden aus dem englischsprachigen Raum, Start: 25. Oktober

3. NEU!
Sylvester-Mindwriting-Schreibfest, Start: 31. Dezember
Satire schreiben – Die Kunst aus Alltäglichem Abgründiges zu machen, Start: 28. Februar 2019
Mindwriting für Projekte, Lösungen & Konzepte, Start: 5. September 2019

4. Kostenlose Infoabende
Mo, 22. Okt. 2018 19 Uhr: zu allen Seminaren & dem Lehrgang aus dem Bereich Schreibkompetenz fürs Business
Mo, 29. Okt. 2018 18 Uhr: zu allen Seminaren aus dem Bereich Passion Writing & Lehrgang Passion Writing
Mo, 5. Nov. 2018, 19 Uhr: kostenloser Schnupperworkshop zum “VWA-Schreibwerk”

5. Jede Woche ein Schreibtreff im writers´studio:
SchreibNACHT: Jeden 1. Freitag im Monat.
1-DAY Retreat mit Frühstück: Jeden 2. Montag im Monat.
SchreibABEND (Schreibfabrik) mit Friendly Feedback: Jeden 3. Montag im Monat.
SchreibVORMITTAG (Schreibcafé) mit Easy Yoga: Jeden 4. Donnerstag im Monat.
SchreibSONNTAG: 1 x im Quartal, nächster Termin: 16. Dezember.

Fotos: Michaela Muschitz