Brief 54: Braucht es noch mehr SchreibtrainerInnen? Sigmund hätt´sei´ Freud´

Dear writers,

Harald Geisler 1im Oktober startet wieder unsere SchreibtrainerInnen-Ausbildung „Training in Progress“ (TIP). Diesmal mit reisefreundlichen Blöcken, neuen Auswahlmodulen und mehr TrainerInnen. Ein paar Plätze sind noch frei. Doch ich möchte Euch nicht volllabern mit organisatorischen Infos, die bekommt Ihr auf unserer Website bzw. beim Infoabend am Do, 8. Sept.

Vielmehr möchte ich Euch ein Erfolgsprojekt vorstellen: Die TIP-AbsolventInnen Anna Laduner, Eva Karel und Johanna Vedral etablieren seit zwei Jahren an der Sigmund Freud-Privatuniversität Wien (SFU) innovative Schreiblehre. Alle drei halten dort im Fach Psychologie zweisemestrige Proseminare zu wissenschaftlichem Schreiben. Dabei kooperieren sie als Lehrende eng, tauschen Methoden, Erfahrungen und Weiterlesen

Brief 50: In einer Fremd-/Zweit-/Drittsprache angstfrei schreiben? „Frei geschrieben INTERNATIONAL!“

bild-1_b_-dsc_6723Liebe Schreibende in dieser vielsprachigen Welt,
wusstet Ihr, dass writers´studio-Trainerin Ana Znidar in drei Sprachen schreibt und publiziert (Slowenisch, Deutsch und Englisch), in vier Sprachen Morgenseiten schreibt (auch in Kroatisch)und noch mit zwei weiteren Sprachen aufgewachsen ist (Italienisch und Latein)?

Etwa 16.000 Menschen mit nicht-deutscher Muttersprache studieren in Österreich. Wie geht es diesen Studierenden beim Schreiben ihrer (Abschluss-)Arbeiten? Das hab ich writers´studio-Trainerin Anna Ladurner Weiterlesen

Brief 47: Sommer-Urlaub in Wien? Urlaub z´Haus? Schreiburlaub!

Liebe SchreiberInnen,

blog-41-bild-1wenn mein Sohn nicht an Schulferien gebunden wäre, würde ich den ganzen Sommer in Wien bleiben. Wien ist im Sommer am schönsten. „Haben Sie Wien [im Sommer] schon bei Nacht gesehen?“ Freiluftkinos- und -konzerte, die Schanigärten der Cafés & Restaurants und die laue Abendsonne am Donaukanal, gleich beim writers´studio. Ein entspanntes Lächeln kehrt auf dem sonst häufig grantigen Gesicht des Wieners und der Wienerin ein…
Ein weiterer Grund, um Wien im Sommer zu lieben: im writers´studio gibt´s von Juni bis September sage und schreibe 13 Kompaktkurse, die sich hervorragend für einen Schreiburlaub eignen:

blog-41-bild-21.  Mit dabei sind unsere Dauer-Renner aus dem Bereich Passion Writing: Short Story und Travel Writing.
2.  Im Vorjahr ausgebucht war das Screenwriting-Seminar mit Daniel Hendler aus LA und die Young Freewriters (für 9- bis 19-Jährige).
3.  Für Life Writing mussten wir wegen Überbuchung jetzt schon einen zweiten Sommertermin einrichten.
4.  Neu sind Krimi schreiben, Collage Writing und Poetry!

Nicht nur die Muse lässt sich im Sommer gerne mit guten Schreibübungen und bestärkendem Feedback locken, auch Weiterlesen

Brief 30: Strategien gegen die einsame Schreibqual (für Studis und andere SchreiberInnen)

blog-brief-30-pic

Liebe SchreiberInnen, liebe Studis, liebe alle, die Leute kennen, die Textprojekte vor sich her schieben!

Bei der „Langen Nacht der aufgeschobenen Texte“ im März kamen über 40 Leute ins writers´studio; vor kurzem veranstaltete ich für die ReferentInnen des Grünen Klubs im Parlament ein „1 Day Writers Retreat“, um gemeinsam, nebeneinander wichtige Texte fertig zu stellen. Ich sag’s immer wieder und ich erlebe es immer wieder neu mit Staunen: Schreiben aus dem einsamen Eck zu holen, bringt´s! Ich schreibe diesen Blog-Text von unserem Schreibcafe mit Easy Yoga: Neben mir sitzen, so wie auf diesem Foto, fünf Leute und schreiben emsig, konzentriert, entspannt. Jede in ihrer Welt, in ihrem Kopf, in ihrem Text und doch gemeinsam.

Hier ein paar Strategien & Angebote für Euch (und für andere, denen ihr es weitersagen möchtet), um diesen Sommer so richtig für das Schreiben zu nutzen: Weiterlesen

Brief 21: Aufruf: SchülerInnen & Studierenden schreiben vermitteln! (TIP neu!)

Liebe SchreiberInnen,

brief21unglaublich, es hat im writers´studio bereits 6 Durchläufe der 1-jährigen SchreibtrainerInnen-Ausbildung „Trainining in Progress“ (kurz „TIP“) gegeben, mit insgesamt 36 AbsolventInnen! Manche von ihnen arbeiten nun haupt- oder nebenberuflich als SchreibtrainerInnen in allen möglichen Bereichen & Insitutionen. Andere haben ihr Expertenwissen über innovative Schreibmethoden und Vermittlungsweisen in ihre bestehenden Berufe hineingetragen (PR, Coaching, Therapie, Marketing etc.). Weiterlesen